BLOG

Lederschuhe pflegen – so kommen Ihre SOFTCLOX unbeschadet durch den Winter.

Keine Frage – stylisch spazieren Sie mit SOFTCLOX Lederstiefeletten auf jeden Fall durch den Winter! Aber sind Leder und Holzsohle für Regen und Schnee geeignet? Wie können Sie Ihre Lederschuhe pflegen, damit sie möglichst lange schön bleiben? Welche Pflege sich für Schuhe aus Glattleder sowie Veloursleder eignet und wie Sie Schlamm und Schmutz unbedenklich entfernen können, erfahren Sie hier:

Lederschuhe pflegen und reinigen.

Leichte Verschmutzungen auf Leder und Holzsohle können Sie mit einer weichen Bürste oder einem Tuch sanft abreiben. Für gröberen Schmutz nehmen Sie lauwarmes Seifenwasser, z.B. mit etwas Wollwaschmittel, und einen weichen Schwamm. Den kompletten Schuh vorsichtig flächig und richtig nass bearbeiten. Keine Sorge: Wildleder Schuhe putzen ist ebenso easy wie Glattleder! Anschließend SOFTCLOX langsam von selbst trocknen lassen, keinesfalls an der Heizung oder in der Sonne.

Imprägnieren oder nicht?

Die Holzsohle Ihrer SOFTCLOX ist wasserunempfindlich und muss deshalb nicht imprägniert werden. Beim Leder kann ein Schutzfilm vor Nässe oder Schmutz dagegen sinnvoll sein. Sprayen Sie ein gutes Imprägnierspray (an kleiner, versteckten Stelle prüfen!) mit mindestens 30cm Abstand darauf und lassen Sie die Schuhe anschließend gut trocknen. Bei Glattleder gegebenenfalls mit einem weichen und trockenem Tuch darüber polieren – fertig!

Wir können zum Beispiel dieses oder dieses Produkt empfehlen.

Sind SOFTCLOX Schuhe wasserfest?

Der SOFTCLOX Holzsohle kann Nässe nichts anhaben! Das Holz quillt nicht auf und auch dem Leder der Schuhe schadet es nicht, wenn es mal nass wird. Wichtig auch hier: Lassen Sie die Schuhe langsam lufttrocknen, nicht an der Heizung oder in der Sonne, damit das Holz keine Risse bekommt.

Rundum wasserdicht sind Lederschuhe nicht, wasser- und winterfest sind SOFTCLOX jedoch absolut.

Wie lassen sich die Holzsohlen pflegen?

Für eine schnelle Pflege können Sie farbloses Leinöl oder Babyöl verwenden. Einfach mit einem Tuch kleine Mengen Öl sanft in das Holz einarbeiten. Verblasstes Holz lässt sich auch mit farbgleichem Möbelöl wieder auffrischen. Gerade für unsere dunklen Sohlen können wir dieses Abtönöl gut empfehlen.

Unsere SOFTCLOX Holzsohlen lieben es sanft – verwenden Sie das Pflegemittel daher sparsam, besser vorsichtig 2x auftragen, und mit dem Öl nicht an das Leder kommen.

So werden Ihre SOFTCLOX-Sohlen auch im Winter wieder aussehen wie neu.

Halten SOFTCLOX warm im Winter?

Absolut, das ist eine der größten Stärken unserer SOFTCLOX. Das Holz hat eine von Natur aus Temperatur ausgleichende Wirkung. Es nimmt die eigene Körperwärme rasch auf und gibt diese konstant und langsam wieder ab. So bleiben Ihre Füße angenehm warm.

Testen Sie es zum Beispiel beim Schlitten fahren oder einem winterlichen Spaziergang – mit der Bewegung bleibt der Wärmekreislauf aktiv und Ihre Füße rundum warm. Denn auch die Isolation von unten ist durch das Holz in Verbindung mit der rutschfesten Sohle aus PU (Polyurethan) außergewöhnlich gut.

Wer es ganz besonders warm und kuschelig haben möchte, greift zu unseren mit echtem Lammfell gefütterten Modellen. Tipp: Einfach „Lammfell“ in die Suche eingeben und schon erscheinen alle warmgefütterten Modelle. 

Wie rutschfest sind SOFTCLOX?

Die Unterseite aller SOFTCLOX Holzsohlen, die sogenannte Laufsohle, besteht aus PU (Polyurethan). Dieses punktet mit Leichtigkeit und sehr hohen Dämpfungseigenschaften. Zudem ist PU für seine hohe Rutschfestigkeit bekannt – weshalb es oft bei Arbeitsschuhen, zum Beispiel in Küchen, eingesetzt wird. Unter unseren SOFTCLOX Schuhen sorgt die PU Beschichtung also für einen guten Halt beim Gehen im Winter und hält zeitgleich die Kälte von unten ab.

Die Sohlen aller Modelle mit den Anfangsbuchstaben O, U und I haben ein besonders ausgeprägtes Profil, was den Halt bei Matsch und Schnee nochmal verstärkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email